External Job Announcements

 Universitätsprofessor_in (Professur gem. § 98 UG 2002)
Technische Universität Wien, Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik, Fachgebiet "Mathematische Stochastik"

Mitteilungsblatt 12/2018:
156. Ausschreibung einer Stelle einer_eines Universitätsprofessor_in für das Fachgebiet Mathematische Stochastik

Die Technische Universität Wien - kurz: TU Wien - liegt im Herzen Europas, an einem Ort kultureller Vielfalt und gelebter Internationalität. Hier wird seit über 200 Jahren im Dienste des Fortschritts geforscht, gelehrt und gelernt. Die TU Wien zählt zu den erfolgreichsten Technischen Universitäten in Europa und ist mit über 30.000 Studierenden und rund 4.600 Mitarbeiter_innen Österreichs größte naturwissenschaftlich-technische Forschungs- und Bildungseinrichtung.

Am Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik an der Fakultät für Mathematik und Geoinformation ist die Stelle einer_eines Universitätsprofessor_in für das Fachgebiet "Mathematische Stochastik" in einem unbefristeten (Vollbeschäftigung) vertraglichen Dienstverhältnis ab 01.10.2019 zu besetzen.

Es handelt sich um eine Professur gemäß § 98 UG 2002.

Ein Schwerpunkt der Fakultät für Mathematik und Geoinformation ist Stochastik und Wirtschaftsmathematik. Das entsprechende Institut besteht aus den folgenden sieben Forschungsbereichen: Angewandte Statistik, Computational Statistics, Mathematische Stochastik, Finanz- und Versicherungsmathematik, Ökonometrie und Systemtheorie, Ökonomie und Operations Research und Kontrollsysteme. Innerhalb dieser Forschungsbereiche wird u.a. auf den Gebieten der stochastischen Finanzmathematik und der Versicherungsmathematik, der dynamischen Makroökonomie und der Simulation ökonomischer Systeme, der Modellierung hochdimensionaler Systeme, der optimalen Kontrolle heterogener und hybrider Systeme, der statistischen Methodenentwicklung, an computerintensiven statistischen Algorithmen, sowie an den mathematischen Grundlagen stochastischer Methoden gearbeitet.

Die Professur für Mathematische Stochastik ist im Entwicklungsplan der TU Wien dem Forschungsschwerpunkt „Additional Fields of Research“ und dort dem Forschungsfeld „Fundamental Mathematics Research“ zugeordnet. Wissenschaftlicher Schwerpunkt der zukünftigen Professur soll ein modernes Gebiet der Mathematischen Stochastik sein, vorzugsweise mit Fokus auf stochastische Prozesse, ihren wahrscheinlichkeitstheoretischen Grundlagen und mögliche Anwendungen in Technik und Naturwissenschaften. Es wird erwartet, dass der_die künftige Stelleininhaber_in einen entsprechenden Beitrag zum Forschungsoutput des Instituts leistet, Dissertant_innen und Postdocs betreut und Drittmittel einwirbt.

Die Aufgaben einer_s Universitätsprofessor_in an der TU Wien beinhalten zusätzlich zur Forschung auch Lehrtätigkeit (auf Deutsch und Englisch) in Bachelor-, Master- und PhD-Studien sowie Mitarbeit im Management des Instituts und der Fakultät, insbesondere die Leitung des Forschungsbereichs „Mathematische Stochastik“. Die Aufgaben in der Lehre umfassen Pflichtlehrveranstaltungen in den Fächern Maß- und Wahrscheinlichkeitstheorie. (Hinzu kommen Vertiefungswahllehrveranstaltungen aus den Bereich der Mathematischen Stochastik.)

Anforderungsprofil:
- Ein entsprechendes abgeschlossenes Doktorats- oder PhD- Studium an einer Universität oder Forschungseinrichtung oder Abschluss einer gleichwertigen wissenschaftlichen Qualifikation.
- Eine an einer inländischen oder gleichwertigen ausländischen Universität erworbene Lehrbefugnis (venia docendi) oder eine der Lehrbefugnis als Universitätsdozent_in gleich zu wertende wissenschaftliche Befähigung
- Publikationen in international renommierten wissenschaftlichen Fachzeitschriften in den Arbeitsgebieten der Professur
- Die pädagogische und didaktische Eignung für akademische Lehre im genannten Fachgebiet in deutscher und englischer Sprache
- Facheinschlägige Forschungserfahrung mit nationaler und internationaler Reputation sowie Fähigkeit zur Netzwerkbildung
- Erfordernis eines Forschungs- und Lehrkonzeptes
- Erfahrung in der Akquisition, Abwicklung und Leitung von Forschungsprojekten
- Die Eignung und Bereitschaft zur Führung eines Forschungsbereiches bzw. einer Forschungsgruppe
- Idealerweise verfügt die_der Stelleninhaber_in über Kompetenzen bzw. Erfahrung im Bereich der Nachwuchsförderung und Frauenförderung sowie im Bereich Gender Mainstreaming
- Sofern keine ausreichenden Deutschkenntnisse vorliegen, wird die Bereitschaft zum baldigen Erlernen der deutschen Sprache vorausgesetzt, welche für den Unterricht in Bachelorstudien und die Mitarbeit im Management des Instituts und der Fakultät sowie in universitären Gremien ermöglicht.
- Vor-Ort-Präsenz wird erwartet

Die TU Wien bietet:
- Exzellente Arbeitsbedingungen in einem attraktiven Forschungsumfeld
- Ein attraktives Gehalt, verbunden mit einer betrieblichen Zusatzpension
- Finanzielle Unterstützung der Forschungsaktivitäten in den ersten Jahren (Geräteausstattung etc.).
- Unterstützung bei der Übersiedlung nach Wien (soweit erforderlich)
- Dual Career Advice (soweit erforderlich): Wir bieten Partner_innen der an die TU Wien berufenen Universitätsprofessor_innen verschiedene Unterstützungsangebote, die individuell auf die jeweilige Situation abgestimmt sind
- Ein kooperatives Umfeld in einer Stadt mit einer außergewöhnlich hohen Lebensqualität

Es ist eine Einreihung in die Verwendungsgruppe A1 des Kollektivvertrages für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und ein Mindestgehalt von EUR 5.005.10 pro Monat (14-mal) vorgesehen. Ein in Abhängigkeit von Qualifikation und Erfahrung höheres Entgelt ist Gegenstand von Berufungsverhandlungen

Allgemeine Informationen über
- die TU Wien finden Sie unter www.tuwien.ac.at
- die Fakultät für Mathematik und Geoinformation unter https://institute.tuwien.ac.at/fakmatgeo/
- das Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik finden Sie unter https://swm.tuwien.ac.at/

Bewerbungen haben folgende Unterlagen zu beinhalten:
- Einen ausführlichen Lebenslauf (samt beruflichem und wissenschaftlichem Werdegang
- Ein Verzeichnis der Publikationen
- Ein Verzeichnis der Lehr- und Vortragstätigkeiten
- Kopien der 5 wichtigsten Publikationen in Bezug auf die ausgeschriebene Stelle
- Darstellung der bisherigen wissenschaftlichen Tätigkeiten sowie eine Übersicht über durchgeführte Forschungs- und Entwicklungsprojekte und eingeworbene Drittmittel
- Motivationsschreiben und Überlegungen zur künftigen Positionierung und Weiterentwicklung des Fachgebiets Mathematische Stochastik am Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik in Forschung und Lehre.

Die TU Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen/künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestqualifizierte Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter (Kontakt: gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at)

Als fortschrittliche Universität, die auf die individuelle Entwicklung und Entfaltung verschiedener Lebensentwürfe Rücksicht nimmt, setzt sich die TU Wien für Chancengleichheit, für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Freizeit und für die Bedürfnisse von Dual Career Paaren ein. Wir freuen uns über Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 13.07.2018 (Datum der E-Mail oder Datum des Postaufgabestempels) an den
Dekan der Fakultät für Mathematik und Geoinformation
Univ.-Prof. Dr. Michael Drmota
Technische Universität Wien
Wiedner Hauptstraße 8-10
1040 Wien, Österreich

Der schriftlichen Bewerbung ist ein Speichermedium (z.B. CD, DVD oder USB-Stick) beizulegen, welches die kompletten Bewerbungsunterlagen als zusammenhängende pdf-Datei enthält.

Bewerbungen per E-Mail sind an dekmug@tuwien.ac.at zu richten.

Publication Date: 17.05.2018
Expiration Date: 14.07.2018

 Wissenschaftliche Hilfskraft (17,5 Stunden)
IHS Wien

Wissenschaftliche Hilfskraft (17,5 Stunden) in der Forschungsgruppe Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik

Das Institut für Höhere Studien (IHS) ist ein unabhängiges, nicht gewinnorientiertes Forschungsinstitut, das multidisziplinäre Expertise vereint, um Forschung im Interesse der Öffentlichkeit zu betreiben.

Die Forschungsgruppe Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik führt angewandte Forschung im Bereich des Gesundheits- und Pflegewesens im Auftrag von nationalen Stakeholderorganisationen, internationalen Organisationen sowie im Rahmen von nationalen und internationalen Forschungsförderungsprogrammen durch. Der Forschungsschwerpunkt liegt dabei in der Versorgungsforschung sowie der Ökonomie des Gesundheits- und Pflegewesens. Bei der Bearbeitung der Fragestellungen kommen sowohl quantitative als auch qualitative Methoden zum Einsatz. Ergebnisse fließen dabei in die Lösung von Problemen des österreichischen wie auch anderer europäischer Gesundheits- und Pflegesysteme ein.

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir ab sofort eine engagierte wissenschaftliche Hilfskraft mit folgendem
Qualifikationsprofil:
- Laufendes wirtschaftswissenschaftliches Studium (vorzugsweise am Ende des Bachelor- bzw. Anfang des Masterstudiums)
- Großes Interesse an angewandten volkswirtschaftlichen, insbesondere gesundheits-ökonomischen und gesundheitspolitischen Fragestellungen
- Genauigkeit bei der Arbeit, insbesondere mit Daten
- Die Fähigkeit komplexe Inhalte schriftlich in deutscher und englischer Sprache darzulegen
- Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit den MS-Office-Programmen Word, Excel, PowerPoint
- Erfahrung im Umgang mit Statistiksoftware (STATA, EViews, R o.Ä.) erwünscht
- Effiziente und teamorientierte Arbeitsweise

Unser Angebot:
Im Rahmen der Tätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft bietet die Forschungsgruppe Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik einen umfassenden Einblick in die wissenschaftliche Tätigkeit und selbständige Mitarbeit an aktuellen sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Problemstellungen. Darüber hinaus können wissenschaftliche Hilfskräfte die Einrichtungen des IHS für eigene Forschungszwecke (Diplom-, oder Masterarbeit etc.) nutzen.

Das Gehalt für die ausgeschriebene Position beträgt brutto € 875 pro Monat (14x) für 17,5 Stunden. Die Anstellung beträgt mindestens 6 Monate und kann bei Bewährung ausgedehnt werden.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen, einer Schriftprobe (Seminararbeit, Bachelorarbeit) und etwaigen Nachweisen über einschlägige Berufserfahrung bis spätestens 8. Juni 2018 per E-Mail an Mag. Claudia Royc, Institut für Höhere Studien, Josefstädter Straße 39, 1080 Wien, E-Mail: royc@ihs.ac.at.

Institut für Höhere Studien, Josefstädter Straße 39, 1080 Wien, E-Mail: royc@ihs.ac.at

Publication Date: 15.05.2018
Expiration Date: 10.06.2018

 Universitätsassistent/in ("post doc")
Universität Wien, Institut für Betriebswirtschaftslehre

An der Universität Wien (mit 15 Fakultäten, 4 Zentren, rund 174 Studienrichtungen, ca. 9.500 Mitarbeiter/innen und über 94.000 Studierenden) ist ehestmöglich die Position einer/eines Universitätsassistent/in ("post doc") am Institut für Betriebswirtschaftslehre zu besetzen.

Kennzahl der Ausschreibung: 8490

Im Fachbereich für Controlling der Universität Wien (Prof. Dr. Thomas Pfeiffer) ist die Stelle einer Universitätsassistentin (post-doc) zu besetzen. Es handelt sich um eine auf 6 Jahre befristete Stelle. Das Verfassen einer Habilitation im Bereich Controlling ist ausdrücklich erwünscht.

Dauer der Befristung: 6 Jahr/e

Beschäftigungsausmaß: 40 Stunden/Woche.
Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §48 VwGr. B1 lit. b (postdoc)
Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.

Ihre Aufgaben:
Mitwirkung in Forschung, Lehre und Administration; Selbständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Ausmaß der kollektivvertraglichen Bestimmungen; Verfassen von publikationsfähigen Arbeiten für eine Habilitation

Ihr Profil:
Abgeschlossenes Doktorats/PhD Studiums in BWL, Management, VWL, (Wirtschafts-) Mathematik oder einer ähnlichen Fachrichtung mit quantitativen Schwerpunkt; gute Englischkenntnisse

Erfahrung in der Erarbeitung von Veröffentlichungen mit quantitativem Schwerpunkt (etwa Controlling, Rechnungswesen, Produktion, Organisation, Informationsökonomie, Mikroökonomie oder Finanzwirtschaft) in referierten Zeitschriften wird erwartet.

Einzureichende Unterlagen:
Motivationsschreiben - Wissenschaftlicher Lebenslauf (inkl. Publikationsliste, Verzeichnis Lehrveranstaltungen, Liste Vortragstätigkeiten) - Beschreibung der Forschungsinteressen und Forschungspläne / ggf. des Habilitationsvorhabens - Kontaktadressen möglicher ReferenzgeberInnen.

Forschungsfächer:
Hauptforschungsfach : Wirtschaftswissenschaften
Spezielle Forschungsfächer: Controlling
Wichtigkeit: Sollkriterium

Ausbildungen:
Ausbildungsrichtung: Wirtschaftswissenschaften
Spezielle Ausbildungsrichtung: Controlling
Wichtigkeit: Musskriterium

Sprachen:
Sprache : Englisch
Sprachniveau : Exzellente Kenntnisse
Wichtigkeit: Musskriterium

EDV:
Art der EDV-Kenntnisse
Spezifizierte EDV-Kenntnisse: Systemadministration
Wichtigkeit: Musskriterium

Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 8490, welche Sie bis zum 14.05.2018 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/) an uns übermitteln.

Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Steinbrecher, Karin, +43-1-4277-37922, +43-1-4277-38002.

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
Kennzahl der Ausschreibung: 8490
E-Mail: jobcenter@univie.ac.at

Publication Date: 17.04.2018
Expiration Date: 15.05.2018

 University Assistant (post doc)
University of Vienna, Department of Business Administration

The University of Vienna (15 faculties, 4 centres, about 174 fields of study, approx. 9.500 members of staff, more than 94.000 students) seeks to fill the position as soon as possible of a University Assistant (post doc) at the Department of Business Administration

Reference number: 8490

The Division of managerial accounting (Prof. Dr. Thomas Pfeiffer) is offering a position as University Assistant (post doc). The position is limited to a 6 year period. Possible and appreciated is the completion of a habilitation, i.e. a post-doc degree, in the area of Management.

Duration of Employment: 6 year/s

Extent of Employment: 40 hours/week
Job grading in accordance with collective bargaining agreement: §48 VwGr. B1 lit. b (postdoc) with relevant work experience determining the assignment to a particular salary grade.

Job description:
Field of activity: Participation in research, teaching (to the extent regulated by the collective bargaining agreement), teaching assistance and administration; Preparation /Finalization of a (publishable) habilitation

Profile:
Profile of requirements: PhD in Management, Business Studies, Economics, Mathematics or a comparable field with focus on analytical research; High command of English (written and oral)

Additional qualifications: Experience in publishing of quantitative scientific work (e.g., in the field of Managerial Accounting, Financial Accounting, Production and Operations Management, Organization, Information Economics, Microeconomics or Finance) in peer-reviewed journals is expected.

Application documents
Letter of motivation - Academic curriculum vitae (including a list of publications, a list of courses and a list of talks given) - Description of research interests and research agenda / of the intended habilitation project (if applicable) - Contact details of people who could provide a letter of reference

Research fields:br> Main research field: Economics
Special research fields: Controlling
Importance: SHOULD

Languages: Language: English
Language Level: Excellent knowledge
Importance: MUST

Applications including a letter of motivation (German or English) should be submitted via the Job Center to the University of Vienna (http://jobcenter.univie.ac.at) no later than 14.05.2018, mentioning reference number 8490.

For further information please contact Steinbrecher, Karin, +43-1-4277-37922, +43-1-4277-38002. The University pursues a non-discriminatory employment policy and values equal opportunities, as well as diversity (http://diversity.univie.ac.at/). The University lays special emphasis on increasing the number of women in senior and in academic positions. Given equal qualifications, preference will be given to female applicants.

Human Resources and Gender Equality of the University of Vienna Identification number of advertisement: 8490
E-Mail: jobcenter@univie.ac.at

Publication Date: 17.04.2018
Expiration Date: 15.05.2018

 Stellenausschreibungen der WU Wien
.

Unter dem Link https://www.wu.ac.at/karriere/arbeiten-an-der-wu/jobangebote/ finden Sie alle offenen Stellen der WU Wien.

Publication Date: 01.03.2018
Expiration Date: 01.01.2030
 





| Impressum

TU Wien | Ökonomie | Wiedner Hauptstraße 8/105-3 | 1040 Wien
Tel.: +43-(1)-58801-10531 | Fax: +43-(1)-58801-105399